Umladestation Bad Wildungen
Kontakt:

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
08:00 Uhr - 12:30 Uhr
13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 13:30 Uhr
Umladestation Flechtdorf
Kontakt:

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 14:30 Uhr

1.April - 31. Oktober zusätzlich
Fr 14:30 Uhr - 16:00 Uhr
Sa 09:00 Uhr - 11:00 Uhr
Kompostwerk Flechtdorf
Kontakt:

für Vermarktung Kompost:
05633/854
Öffnungszeiten:
Mo bis Do 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Fr 8:00 - 14:30 Uhr

1. April - 31. Oktober zusätzlich

Fr 14:30 - 16:00 Uhr
Sa 9:00 - 11:00 Uhr
Umladestation Geismar
Kontakt:

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr

Samstag
09:00 - 11:00 Uhr

1. April - 31. Oktober zusätzlich

Do bis 17:00 Uhr
Kompostwerk Geismar
Kontakt:

für Vermarktung Kompost:
06451/21251
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 16:00 Uhr

Samstag
09:00 - 11:00 Uhr

1. April - 31. Oktober zusätzlich

Do bis 17:00 Uhr

Wir über uns

Als leistungsstarker Partner für die Bürgerinnen und Bürger, kreisangehörigen Kommunen und Gewerbebetriebe stehen wir für eine umweltbewusste, ressourcenschonende Entsorgung und Verwertung Ihrer Abfälle.

Zu unseren Aufgaben zählen insbesondere die geordnete Beseitigung und Verwertung der von den 22 Städten und Gemeinden unseres Landkreises eingesammelten Abfälle von ca. 170.000 Einwohnern. Hinzu kommt die Einsammlung und Beseitigung von schadstoffhaltigen Abfällen. Diese werden zweimal jährlich im Rahmen einer mobilen Sammlung ganz in Ihrer Nähe abgeholt.

Nicht „Ex und Hopp“, sondern Vermeidung und Verwertung sind die Ziele unserer modernen Abfallwirtschaft. Gut zwei Drittel aller Abfälle aus Haushaltungen werden im Landkreis Waldeck-Frankenberg verwertet. Derzeit werden bei uns über 12 verschiedenen Wertstoffarten erfasst. So werden z.B. seit Jahren Bioabfälle sowie Baum- und Strauchschnitt in den kreiseigenen Kompostierungsanlagen verarbeitet. Des weiteren wurde für Boden und Bauschutt sowie Altholz eine Annahmemöglichkeit auf der Deponie Diemelsee-Flechtdorf geschaffen. Metalle, Glas, Folien, Papier, Kühl- und Elektrogeräte können sowohl über die Gemeinden als auch die Abfallentsorgungsanlagen direkt einer stofflichen Verwertung zugeführt werden.

Selbstverständlich bieten wir auch Gewerbebetrieben interessante Entsorgungswege. Für Bodenaushub haben wir auch in größeren Mengen gute und günstige Verwertungsmöglichkeiten. Besondere Regelungen gibt es für Asbestzementabfälle sowie teerhaltige Abfälle, bei denen es sich seit Anfang 2002 um Sonderabfälle handelt. Wir sind gerne bereit, Ihnen bei eventuellen Formalitäten, wie z.B. dem Führen eines Vereinfachten Entsorgungsnachweises behilflich zu sein.

 

Zur Erfüllung unserer Aufgaben betreiben wir die folgenden Abfallentsorgungsanlagen:

- eine zentrale Siedlungsabfalldeponie mit Recyclinglager

- eine Sickerwasserkläranlage

- zwei Kompostwerke

- zwei Müllumladestationen

- Abfallrecht und Abfalltechnik haben sich in den letzten Jahren so dynamisch wie kaum ein anderer Umweltbereich weiterentwickelt. Wir wollen auch in Zukunft die Entsorgungssicherheit im Landkreis gewährleisten. So überprüfen wir ständig unsere Dienstleistungen und bemühen uns um Optimierung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist ein wesentlicher Maßstab für unser Handeln. Wir betreuen und beraten unsere Kunden partnerschaftlich und fair. Wir helfen wo es geht, so einfach und unbürokratisch wie möglich. Sprechen Sie uns an, stellen Sie uns Ihre Fragen.