Annahmebedingungen an den Abfallentsorgungsanlagen

Da es in letzter Zeit häufiger zu Fragen hinsichtlich der Annahmebedingen der Abfallentsorgungsanlagen gekommen ist, hier nochmal nähere Erläuterungen:

Möbel können grundsätzlich nur in zerkleinertem Zustand angenommen werden. Dabei dürfen die einzelnen Möbelteile eine Länge von 1,50 m und eine Breite von 1,0 m nicht überschreiten. Dies gilt auch für Baustellenabfälle, Bretter, Rigipsplatten oder sonstige sperrige Abfälle. Einzige Ausnahme stellen Matratzen und Polstermöbel dar. Diese beiden Sperrmüllbestandteile dürfen nach wie vor unzerkleinert angeliefert werden.
Verunreinigte Leichtstoffe, Folien oder Erntekunststoffe können nur kleinformatig geschnitten in 90 ltr Säcken (max 10 Stück!)  angenommen werden. Gefüllte Big Bags und Leichtverpackungen (gelber Sack) können nicht angeliefert werden.

Durch diese Maßnahmen sollen optimale Containerauslastungen erreicht werden, um unnötige Abfalltransporte und somit zusätzliche Gebührenbelastungen zu verhindern. Für alle, die nicht in der Lage sind, ihre Abfälle auf das geforderte Maß zu zerkleinern, steht nach wie vor die kommunale Sperrmüllabfuhr der Städte und Gemeinden zur Verfügung.

Da die Abfälle überwiegend einer Verbrennung zugeführt werden, sind Fenster vor der Anlieferung zu entglasen. Die Glasreste können günstig als mineralischer Abfall über die Umladestationen Geismar (bis max 1 m³) bzw. Flechtdorf entsorgt werden. In Bad Wildungen werden keine mineralischen Abfälle angenommen. Für die Rahmen gelten die vorgenannten Abmessungen. Gewerbliche Abfallerzeuger sind verpflichtet, Altfenster einer stofflichen Verwertung zuzuführen und können dafür die Rücknahmesysteme der Hersteller nutzen.

Zur Zeit gibt es auf unterschiedlichen Seiten im Internet reichlich fehlerhafte Informationen. Tagesaktuelle und verbindliche Informationen, korrekte Öffnungszeiten der einzelnen Entsorgungsanlagen oder Hinweise auf aktuelle Störungen finden Sie nur auf dieser Internet-Seite. Für Bekanntmachungen anderer Anbieter können wir keine Gewähr übernehmen. Wir bitten um Verständnis für die vorgenannten Regelungen, die getroffen wurden, um dauerhaft eine effiziente und kostenoptimierte Abfallentsorgung zu gewährleisten.
Bitte beachten Sie, dass Kinder unter 14 Jahren aus sicherheitsgründen keinen Zutritt zu den Entsorgungsanlagen haben.

Weitere Infomationen erhalten Sie jeweils an unserem Service Telefon unter der Nr. 06451 / 743 – 746.